Bild: Bildagentur Kraeling

Jochen Mass

Der in Dorfen bei München geborene Jochen Mass (Jahrgang 1946) gehört zu den erfolgreichsten Rennfahrern, die Deutschland je hatte. In der Formel 1 war er von 1973 bis 1982 aktiv. Speziell in den Jahren bei McLaren (1974 bis 1976) war es schwierig, weil er mit Emerson Fittipaldi und James Hunt jeweils Teamgefährten hatte, die eine gewisse Bevorzugung erfuhren. Mass stand dennoch achtmal auf dem Podest, und 1975 gewann er den Grand-Prix von Spanien. Als Werksfahrer von Porsche und später von Mercedes gehörte er zu den Stars der Langstreckenrennen. Für Jägermeister gewann er 1977 das Eifelrennen auf dem Nürburgring in einem March-BMW und saß in den 1980er-Jahre auch in einem Jägermeister-Porsche 962 des Brun-Teams.