Bildagentur Kraeling

Klaus Ludwig

Er gilt als „König der Tourenwagen“: Klaus Ludwig (Jahrgang 1949). Er war zweimal DRM-Champion (1979 und 1981) und zweimal DTM-Meister (1992 und 1994). Seine Karrierehöhepunkte erlebte er bei Ford (Zakspeed), bei Porsche-Kremer und später als Werksfahrer von Mercedes-Benz. 1998 wurde er auf Mercedes auch FIA-GT-Meister. Dreimal siegte er auf Porsche (935 und 956) bei den 24 Stunden von Le Mans (1979, 1984 und 1985). In Jägermeister-Farbe war er 1982 und 1983 am Start (im glücklosen Ford C 100 und im Zakspeed-Super-Capri).